Lösungen nach Maß

Als kompetenter Partner bietet Seidl auch Speziallösungen für Abbrucharbeiten bzw. viele weitere „Spezialfälle“ an.

Abbruch-Roboter

„Rob 90“ und „Rob 180“ sind leistungsstarke Hydraulikabbruch-Roboter mit der Leistung eines 3,0 bzw. 7,5 t Baggers. Somit können Abbrucharbeiten viel schneller erledigt werden. Dabei haben sie ein Einsatzgewicht von nur 930 bzw. 1800 kg und eine Aufstellfläche von 2,25 m² und können somit flexibel eingesetzt werden. Sie können durch 0,80 m breite und nur 1,30m hohe Öffnungen fahren. Mittels Kettenantrieb mit Gummiketten sind sie sehr wendig und schaffen auch steile Steigungen wie Stiegen. Aufgrund eines Elektroantriebs erzeugen sie keine Abgase und sind damit auch in geschlossenen Räumen einsetzbar. Bedient werden sie mittels Funkfernsteuerung durch unser fachkundiges Personal.

Blindenleitsystem

Seidl hat in Zusammenarbeit mit dem Blindenverband ein taktiles Leitsystem entsprechend der ÖNorm V 2102 entwickelt, das nachträglich in Asphalt-, Beton- und Natursteinböden eingeschnitten werden kann.

Es wird ein 40 cm breites Blindenleitsystem mit 7 Rillen mit 45 Grad schrägen Flanken mit wassergekühlten Diamantfräsern geschnitten. Diese flachen Rillen sind zwischen 5 bis 7 mm tief und somit für den Sehbehinderten gut spürbar, aber für die anderen Straßenbenutzer keine Gefahrenstelle. Der Vorteil dieses nachträglichen Einschneidens eines Blindenleitsystems ist, dass dieses schnell, staubfrei und ohne größere Absperrarbeiten durchgeführt werden kann.

© SEIDL Betonbohr- und sägedienst GmbH

Abtransport & Entsorgung von Bauschutt

Den Abtransport und die fachgerechte Bauschutt-Entsorgung werden ebenfalls auf Wunsch übernommen. Dazu stehen leistungsfähige Stapler bzw. Hebebühnen für Betonteile zur Verfügung.

Hydrau­lische Brechgeräte

Zum lärmarmen und erschütterungsfreien Abtragen von bewehrten sowie unbewehrten Betonteilen und Felsen stehen verschiedene Hydraulikpressen (je nach Kraftbedarf) zur Verfügung. Die Pressen werden in die zuvor gebohrten Löcher gesteckt und mittels hohem Druck (bis 2000 bar) auseinandergepresst, bis das Material reißt oder gespalten wird, um es danach abzutragen.
 
Hydraulikpresse     Ø 200 mm     Presskraft     250 t     / Zylinder
Hydraulikpresse     Ø 110 mm     Presskraft     108 t     / Zylinder
Hydraulikpresse     Ø  80 mm      Presskraft     20 t       / Zylinder

 

Zum Abtragen von bewehrungslosen Betonteilen oder Felsen stehen sogenannte Steinbrechgeräte zur Verfügung. Der Steinbrecher wird in ein zuvor gebohrtes Bohrloch (Ø 35 oder 45 mm) gesteckt und der "Spaltkeil" mittels Elektrohydraulik zwischen den "Spaltbacken" mit sehr großem Druck ca. 1,0 - 1,5 cm auseinandergepresst. Er spaltet so jedes Material. Bei Stahlbeton wird die Bewehrung zwar auseinandergezogen, sie reißt jedoch nicht ab und muss dadurch erst nachträglich abgetrennt werden.

Maschinen­entwicklung nach Maß

Die sehr kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter entwickeln nach den Kundenanforderungen in der hauseigenen Werkstatt auch Maschinen für Spezialanwendungen. Sollte also bei einer Bohrung ein Sondermaß benötigt werden, so kann auch das bewerkstelligt werden. Unser Sondermaschinenbau umfasst von der Konstruktion von Stahlbauteilen, Bohrständern, Eckbohrgeräten, Klein- u. Sonderfugenschneidern, Diamantfräsern, Kreisseilsägen bis hin zu Elektrosteuerungen für die Betonbearbeitungsmaschinen.

Die hauseigene Werkstatt repariert auch sämtliche hauseigenen Maschinen und sorgt so für einen reibungslosen Projektablauf und geringe Stehzeiten.

Fußboden­heizungsschlitze

Das Schneiden von Fußbodenschlitzen in Beton und Estrich zählt zu einem der Spezialgebiete von Seidl. Durch das Schneiden von 16 – 17 mm breiten Schlitzen in den Estrich können einfach, rasch und mit wenig Schmutz Fußbodenheizungsschlitze ausgeschnitten werden. Somit kann eine Fußbodenheizung auch problemlos ohne eine Höhenveränderung nachgerüstet werden.

Der große Vorteil ist die kurze Bau Dauer und dass gleich nach dem Schneiden die Heizung eingebaut und der Bodenbelag verlegt werden kann.
Es gibt keine Wartezeiten für die Trocknung des Betons. Es sind nur Bodenschnitte in Flächen mit max. 5 % Gefälle möglich und der Arbeitsbereich muss mind. eine Breite von 1,0 m und eine Länge von mind. 1,0 m haben.

© SEIDL Betonbohr- und sägedienst GmbH

Sanieren von Spalten und Stallböden

Die Firma Josef Seidl Betonbohr- und -sägedienst GmbH. hat ein leistungsfähiges System entwickelt um rutschige Spalten- und Stallböden, erschütterungsfrei, kostengünstig und nachhaltig mittels Diamanttechnik trittsicher zu machen.

Die Spaltenböden oder die Laufflächen in Ställen werden mit der Zeit durch die Ablagerungen von Urinstein, Fettsäuren und Hufabriebe rutschig.

Böden mit ungenügender Trittsicherheit (rutschige Oberflächen) können erhebliche Verletzungen der Tiere hervorrufen, z.B. Zerrungen, Knochenbrüche und Bänderrisse. Bereits nach einigen Jahren kann die Trittsicherheit auf zu glatten Spalten nicht mehr ausreichend sein.

Um die Trittfestigkeit wieder herzustellen bietet die Firma Josef Seidl Betonbohr- und -sägedienst GmbH. eine selbst entwickelte Schneidemaschine an:
Wir schneiden mittels Diamanttechnik in den Spaltenboden ein flaches Rillenprofil.
 

Die Vorteile:

Spaltenschonend / Nachhaltig - Das flache Rillenprofil wird durch die schonende Diamantschneidetechnik hergestellt. Diese behutsame Technik unterscheidet sich zu Fräsmethoden, bei der die Vertiefungen mit Hartmetallscheiben eingeschlagen werden.
Die Wirkungsdauer dieser Anwendung beträgt 8-10 Jahre

Kostengünstig / Leistungsstark - Durch das selbst entwickelte Schneidegerät mit einer Arbeitsbreite von 400 mm kann, trotz Einsatz der kostenintensiven Diamanttechnik, ein kosten-günstiger Einheitspreis angeboten werden

Erschütterungsfrei / Staubfrei - Die Rillen werden mit wassergekühlter Diamanttechnik geschnitten

Lärmarm / Umweltschonend - Durch die Verwendung eines geräuscharmen Elektroantriebs können die Kühe im Stall verbleiben. Das Schneidewasser kann ohne Bedenken auf die Felder ausgebracht werden. 

Flexibel - Es werden 3,0 mm breite Rillen mit einem Abstand von 5,0 mm und einer Tiefe von ca. 2,0 - 3,0 mm eingeschnitten. Die Tiefe ist, je nach Kundenwunsch, individuell einstellbar.