Sie befinden sich hier: Willkommen bei SeidlLeistungenFussbodenheizung einschneiden

Fussbodenheizung einschneiden

FUSSBODENHEIZUNG NACHRÜSTEN LEICHT GEMACHT!WIR SCHNEIDEN PASSGENAUE SCHLITZE FÜR DEN NACHTRÄGLICHEN EINBAU EINER FUßBODENHEIZUNG IN BETON- UND ESTRICHBÖDEN.

VORTEILE

  • Extrem kurze Baudauer
    Einbau einer Fußbodenheizung innerhalb weniger Tage möglich.
  • Keine Trocknungszeiten
    Der vorhandene Estrich muss nicht herausgestemmt und wiederhergestellt werden. 
  • Keine zusätzliche Höhenentwicklung 
  • Keine großen Umbauarbeiten
    notwendigBodenbelag entfernen,  Schlitz einschneiden, Fußbodenheizung verlegen und anschließen, Bodenbelag verlegen > fertig
  • Geringe Belastung durch Schneidearbeiten mit Diamantwerkzeuge
    Die Schneidearbeiten erfolgen mittels erschütterungsarmer Diamanttechnik – trocken und durch Absaugung weitestgehend staubfrei. 
  • Kostengünstig und Ressourcensparend 
  • Leichte Umstellung auf Niedrigenergieheizungssysteme
  • Vorteile durch die höhere Lage der Heizungsleitungen
    Es sind geringere Vorlauftemperaturen notwendig, sowie durch die erhöhte Lage ist die Raumaufheizung schneller möglich.
  • Störende Heizkörper können ohne große Umbauarbeiten ersetzt bzw. entfernt werden. Freie Wahl des Installateurs!
    Die Verlegung und Installation der Fußbodenheizung kann durch den Installateur Ihres Vertrauens erfolgen.

ALLGEMEINES 
Abmessungen: Wir haben Diamantfräser für die Schlitzbreiten von 16 mm und 17 mm. Die Schlitze für die Fußbodenheizung werden damit mind. 16 mm bzw. 17 mm breit. Die Schnitttiefe wird von uns ca. 2 mm tiefer als die verlegte Rohrdimension hergestellt, damit sichergestellt ist, dass nach der Verlegung das Rohr nicht über den Boden ragt.  Die Schneidearbeiten werden mittels Diamantfräser in Bodenflächen mit einer Elektro-Bodenfräse (Breite 50 cm, Länge 70 cm, Höhe 120 cm, Gewicht 90 kg) eingeschnitten. Bogenschnitte und Radien unter 12 cm sind nicht möglich  bzw. auch nicht empfehlenswert > entspricht auch dem geringsten Biegeradius der Fußbodenheizungsleitungen.

Voraussetzungen: Bestehende Fußbodenbeläge müssen vor Beginn der Arbeiten entfernt werden. Die angebotenen Einheitspreise gelten nur, wenn die Schlitze mit der Elektro-Bodenfräse geschnitten werden können. Es sind nur Bodenschnitte in Flächen mit max. 5 % Gefälle möglich und der Arbeitsbereich muss mind. eine Breite von 1,0 m und eine Länge von mind. 1,0m haben. Diese Elektro-Bodenfräse fährt auf Rädern auf der Bodenfläche in dem die Schlitze eingeschnitten werden. Sollte diese Bodenfläche uneben/schräg sein bzw. ein unterschiedliches Gefälle haben, können die Schlitze tiefer bzw. unterschiedlich tief sein.  

Staub: Das Absaugen des Sägestaubes ist im Einheitspreis enthalten. Ein 100%iges Absaugen des Sägestaubes ist nicht möglich. Da wir mit erschütterungsarmen, schnelllaufenden Diamantwerkzeugen arbeiten, welche sehr viel feinen Staub erzeugen, wird darauf hingewiesen, dass für eventuelle Verschmutzungen/Schäden durch diesen Staub keine Haftung übernommen werden kann. Bei nur teilweisem Einbau einer Fußbodenheizung können angrenzende Räume etc. mit einer Staubwand geschützt werden. Diese Arbeiten können bauseits ausgeführt werden oder werden von uns in Regie pro Partiestunde + Material verrechnet.   

Leitungsführung: Die Verlegedichte und Leitungsführung muss bauseits bzw. durch ein Fachunternehmen abgeklärt werden, sowie auch das Einmessen und Anzeichnen der Schnittführung muss ebenfalls bauseits erfolgen. Der Auftraggeber muss vor Beginn der Arbeiten über die genaue Lage von Leitungen bzw. Einbauten etc. im Bauteil informiert sein, um uns problematische Leitungen bzw. Einbauten bekannt zu geben oder es werden diese Leitungen bzw. Einbauten bauseits freigelegt. Für Schäden und Folgeschäden die sich aus Lage der Schnitte ergeben, trägt der Auftraggeber die alleinige volle Haftung.  

Statik: Durch unsere Schneidearbeiten verändern wir die Statik des Bauteiles. Diese Veränderung muss vorher bauseits abgeklärt und freigegeben werden.  Wenn notwendig, gibt es verschiedene Möglichkeiten die Statik des Betonbodens wieder herzustellen. Wir empfehlen auch eine Beratung von einem Bodenleger-Fachbetrieb, aber es soll jedenfalls nach der Verlegung der Heizleitungen der Boden verspachtelt werden. Beachten Sie bei der Wahl des neuen Bodenbelages auch das veränderte Heizsystem und die höhere Lage der Heizleitungen. 

Fussbodenheizung einschneiden

Wir sind flexibel

Wir bieten größtmögliche Flexibilität in der Auftragsannahme und Auftragsausführung sowie optimale Problemlösung und Kundenberatung

Qualität

Schneller, sauberer, preiswerter und vor allem stromunabhängig arbeiten.

Innovationen

Wir bieten eine eigene Werkstatt für Entwicklung und Reparatur. Wenn es für Ihren speziellen Fall keine Maschine gibt, bauen wir sie!

Warum Seidl?


Weil wir ein spitzen Fachbetrieb des Verbandes Österreichischer Betonbohr- und Schneideunternehmen sind.

Mitarbeiter gesucht!

Wir suchen Baustellenmitarbeiten

Erfahrung

Wir sind das größte und leistungsfähigste Betonbohr - und Sägeunternehmen Österreichs mit jahrzentelanger Erfahrung.

International